Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Auf einen Blick

B

Das Basismodul: Der perfekte Start ins Studium!

Bologna ist nicht nur eine Stadt in Italien, sondern steht auch für den europäischen Hochschulraum.

C

D

Servicestelle für am Doktorat interessierte Personen, DoktorandInnen und Betreuungspersonen.

Die Doctoral Academy Graz bildet einen institutionellen Rahmen im Bereich strukturierter Doktoratsausbildung unter Einbeziehung international ausgerichteter und finanzierter Forschungsgruppen (Konsortien genannt).

Link zu DoktorandInnenberatung:

E

Das European Credit Transfer and Accumulation System: Abbildung des studentischen Arbeitspensums und einfachere Anrechnung und Übertragung von Studienleistungen.

F

Die Infodrehscheibe für Studieninteressierte und Studierende bei allen Fragen rund ums Studium, zur Universität oder zum Studierendenleben. 4students hilft persönlich, via Telefon und E-Mail und bietet außerdem Online-Tutorials und Workshops an.

G

H

„High Noon – Didaktik zu Mittag“ ist eine Veranstaltungsreihe die hochschuldidaktische Themen und neue Entwicklungen und Fragestellungen kompakt präsentiert.

L

Lehrcoaching wird vom ZLK angeboten und verbindet anlassbezogene und individuell prozess- und ressourcenorientierte Coaching-Methoden mit Elementen hochschuldidaktischer Fachberatung.

Lehrportfolios dienen der strukturierten Reflexion und Darstellung der eigenen Lehrkompetenz sowie der für die Lehre handlungsleitenden Überzeugungen. Sie unterstützen den hochschuldidaktischen Qualifizierungs- und Professionalisierungsprozess von Lehrenden.

Lehrprojekte sind eine Möglichkeit, die eigene Lehrkompetenz praxisbezogen zu reflektieren, darzustellen und weiterzuentwickeln.

Klare und überprüfbare Lernergebnisse sind die Basis einer jeden Lehrveranstaltung oder Modulbeschreibung. Wie Sie mithilfe von Lernergebnissen Ihre Lehre gut strukturieren und effizient vorbereiten können, erfahren Sie im Erklärvideo "Lernergebnisse kompakt erlärt" und im Leitfaden zur Beschreibung von Lernergebnissen. Nutzen Sie auch die "Verbentabelle", um aktive Verben auf unterschiedlichen Niveaustufen in Ihre Lehrveranstaltungsbeschreibung einzubauen.

M

Das Modul als Verbund von Lehrveranstaltungen - besonders wichtig für die Curriculaentwicklung.

Der Senat der Universität Graz beschließt Mustercurricula. Diese sind für zu ändernde und für neu zu erstellende Currricula verpflichtend zu verwenden. 

P

Hervorragende Betreuung im Doktorat wird mit dem Seraphine-Puchleitner-Preis gewürdigt.

Gemäß Universitätsfinanzierungsverordnung (UniFinV) ist die Anzahl prüfungsaktiver Studien der wichtigste Indikator zur Finanzierung des Leistungsbereichs Lehre. Prüfungsaktive Bachelor-, Master- oder Diplomstudien sind Studien, "die mit mindestens 16 ECTS-Anrechnungspunkten oder 8 positiv beurteilten Semesterstunden pro Studienjahr" (§ 2 Abs. 1 Z 1 lit a UniFinV) betrieben werden.

Q

S

Die Informationsveranstaltung für Studieninteressierte bietet die Möglichkeit, im August mehrere Tage lang in die Uni Graz und ihr Studienangebot zu schnuppern und Probevorlesungen, Campustouren und Infovorträge zu besuchen.

Service-Learning-Projekte verbinden gesellschaftliches Engagement und Wissenserwerb/Kompetenzaufbau im Rahmen von Lehrveranstaltungen. Bei Fragen unterstützen das Zentrum für Lehrkompetenz sowie das Team der Lehrentwicklung gerne. Eine Sammlung von bereits abgehaltenen SL-Projekten an der Uni Graz finden Sie hier.

4students sorgt dafür, dass die heterogene Zielgruppe der Studieninteressierten adäquat (Sprache, Kanäle, Formate etc.) und erfolgsreich angesprochen und das Studienangebot der Universität Graz mit einer einheitlichen Kommunikationslinie beworben wird.

Um einen Überblick über die Studien der Uni Graz zu bekommen, gibt es sowohl online als auch offline Möglichkeiten zur Studienorientierung. Das Team von 4students – Studien Info Service hilft allen Studieninteressierten gerne weiter.

Die Erklärung des Begriffs Studierendenzentrierung und die Beschreibung anderer wichtiger Themen für Lehrende und Curriculaentwicklung finden Sie im Glossar.

T

Der Tag der Lehre richtet sich an alle Lehrende der Universität und bietet jedes Jahr zu einem anderen Thema Raum für Reflexion der eigenen Lehrpraxis und Möglichkeit für hochschuldidaktische Weiterbildung.

MaturantInnen und Studieninteressierte bekommen exklusive Einblicke in Studien, Institute und Hörsäle der Uni Graz. Der Tag der offenen Tür findet jedes Jahr nach Ostern gemeinsam mit der Kunstuniversität Graz und der Technischen Universität Graz statt.

Das Teaching Skills Assessment (TSA) dient dazu die Qualität der Lehre im Zuge von Berufungen sichtbar zu machen. Es handelt sich hierbei um ein mehrteiliges Verfahren, das anhand quantitativ messbarer Kriterien die hochschuldidaktischen Fähigkeiten von Lehrenden erfasst.

U

Die online Informationsplattform unterstützt Interessierte bei der Studienwahl und gibt erste Einblicke in verschiedene Studien mithilfe von Kurzvideos, Selbstchecks und Beispielaufgaben.

Alle wichtigen Infos für Studieninteressierte und Erstsemestrige in schriftlicher Form liefern die Informationsbroschüren Uni-Tipps. Sie beinhalten Termine und Fristen, Beratungsstellen und alles Wissenswerte vor und während des Studierens an der Uni Graz.

W

Alle Erstsemestrigen werden Ende September an der Uni Graz beim Welcome Day willkommen geheißen und zur Infomesse in die Aula und studienrelevanten Workshops eingeladen.

Die Erklärung des Begriffs Workload und anderer wichtiger Themen für Lehrende und Curriculaentwicklung finden Sie im Glossar für Lehrende.

Z

Das Zentrum für Lehrkompetenz ist eine fakultätsübergreifende Einrichtung. Die Aktivitäten des Zentrums zielen auf die nachhaltige Verbesserung des Stellenwerts der Lehre innerhalb der Universität ab und haben die Stärkung von Engagement und Methodenkompetenz der Lehrenden als zentralen Inhalt.

Kontakt

Lehr- und Studienservices
Universitätsplatz 3 A - 8010 Graz
Telefon:+43 (0)316 380 - 1056

Web:https://lehr-studienservices.uni-graz.at/

Montag-Freitag: 9-12 Uhr

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.