Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Fokus 2022/23

We learn for tomorrow. Für die großen gesellschaftlichen Herausforderungen bereit sein

Die Universität Graz sieht es als ihre Verantwortung, dass alle Absolvent:innen eines Universitätsstudiums grundsätzliche Kenntnisse in den Themenfeldern der Global Grand Challenges des 21. Jahrhunderts haben. Daher rücken die Lehrpreise 2022/23 Lehrveranstaltungen in den Mittelpunkt, in denen sich Studierende kritisch mit gegenwärtigen gesellschaftlichen Herausforderungen auseinandersetzen und zukünftige antizipieren lernen. Dazu zählen beispielsweise die Themen Klimawandel, Nachhaltigkeit, Biodiversitätsverlust, gesellschaftliche Integration, Gleichstellung, soziale Ungleichheiten, Peacebuilding, Zugang zu Bildung u.v.m. Wie schon in den Jahren zuvor ist der thematische Fokus ein sehr breiter, um alle Fakultäten und Fachrichtungen der Universität Graz anzusprechen.

Die Lehrpreise 2021/22 rücken Lehrveranstaltungen ins Rampenlicht, in denen z.B.:

  • Studierende sich mit gegenwärtigen gesellschaftlichen Herausforderungen beschäftigen und für diese sensibilisiert werden;
  • Studierende darin angeleitet werden, einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung der Gesellschaft mit all ihren Teilsystemen zu liefern sowie Lösungen für soziale, ethische, wirtschaftliche und umweltbezogene Herausforderungen zu finden;
  • Studierende Kompetenzen erwerben, um den sogenannten Global Grand Challenges besser begegnen zu können;
  • Studierende lernen, zukünftige gesellschaftliche Herausforderungen zu antizipieren,
  • Studierende sich im Sinne des problembasierten Lernens aktiv mit einem realen oder realitätsnahen Problem auseinandersetzen und dieses bearbeiten (z.B. auch Service-Learning-Projekte);
  • Dialoge zwischen der Universität und Öffentlichkeit, Unternehmen, Interessensgruppen, NGOs, anderen Bildungsinstitutionen etc. initiiert werden.

Lehrpreise 2022/23
Vergeben werden die Lehrpreise in zwei Kategorien:

  • „Lehre: Ausgezeichnet!“ für Vorlesungen
  • „Lehre: Ausgezeichnet!“ für prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen

Da digitale Lehr- und Lernelemente mittlerweile integraler Bestandteil von Lehrveranstaltungen sind, wird der Preis „Digitale Lehre: Ausgezeichnet!“ seit dem Studienjahr 2021/22 nicht mehr separat vergeben.

Ziele
Die Lehrpreise „Lehre: Ausgezeichnet!“ werden am Tag der Lehre von der Vizerektorin für Studium und Lehre und der ÖH überreicht und sollen exzellente Lehrkonzepte und mediendidaktische Umsetzungen sichtbar machen, anderen Lehrenden damit eine Anregung bieten, die Diskussion hochschul- und mediendidaktischer Erkenntnisse und Trends anstoßen sowie die Bemühungen von engagierten WissenschaftlerInnen, die mit Begeisterung ihre Lehre gestalten, honorieren.

Nominierung
Nominiert werden können Lehrveranstaltungen (mit Ausnahme von Privatissima und Diplomand:innen-/Dissertant:innenseminaren), die im Studienjahr 2022/23 in einem ordentlichen Studium an der Universität Graz abgehalten wurden. 

Folgende Personengruppen können nominieren:

  1. Gruppen von mind. 3 Studierenden eine von ihnen besuchte Lehrveranstaltung
  2. Cuko-Vorsitzende
  3. (Vize-)StudiendekanInnen

>>Zum Nominierungsformular

Nominierungsdeadlines: Achten Sie darauf, die Lehrveranstaltungen des Wintersemesters 2022/23 bis spätestens 11.1.2023 und Lehrveranstaltungen des Sommersemesters 2023 bis 4.6.2023 zu nominieren (wegen der Lehrver­an­staltungsevaluierung – siehe nächster Punkt).

Sollten Sie die Nominierungsfrist verpasst haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail an lehrpreis(at)uni-graz.at .

LV-Evaluierung
Gleich nach Einlangen der Nominierung durch Studierende, Cuko-Vorsitzende oder (Vize-)Studien­dekanInnen wird die Lehrperson informiert. Ist sie mit der Nominierung einverstanden, wird die Lehrveranstaltung zur Evaluierung in UNIGRAZonline freigeschaltet. Zum Lehrpreisfokus passende Zusatzfragen werden dem Standardfragebogen angehängt.

Konzept
Die Lehrperson ist aufgefordert, ein Konzept zur Lehrveranstaltung einzureichen. Dafür gibt es zur besseren Vergleichbarkeit eine Vorlage in Form eines PDF-Formulars. Folgende Aspekte sind zu erläutern: Beschreibung der Lehrveranstaltung, Kompetenzorientierung, Bezug zum Lehrpreisfokus, Studierendenzentrierung, Lehr-Lern-Philosophie & allgemeines didaktisches Konzept, Einsatz von Lehr-/ Lern­­technologien. Erläuterungen bzw. unterstützende Fragen sind in der Konzeptvor­lage enthalten, die ab Ende November auf der Website zu finden ist.

Auswahlkriterien
Vor Beginn des neuen Studienjahres, meist Ende September, trifft sich eine von der  Vizerektorin für Studium und Lehre eingeladene Jury, um aus den Nominierungen die auszeichnungswürdigen Lehrver­an­stal­tungs­konzepte auszuwählen. Die Einreichungsunterlagen werden in Anlehnung an die Konzeptinhalte hinsichtlich folgender Kriterien beurteilt:

  1. Bezug zum Lehrpreisfokus;
  2. aussagekräftige und vollständige LV-Beschreibung in UNIGRAZonline,
  3. studentische Rückmeldungen, die mit dem Lehr-/Lernkonzept übereinstimmen,
  4. di­dak­tische Aufbe­rei­tung,
  5. didaktisch motivierter Einsatz von Lehr-/Lerntechnologien und
  6. Zweckmäßigkeit (zur Erreichung der intendierten Lernziele).

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.